Gipfelparade für Einsteiger in der Monte Rosa

Gipfelparade für Einsteiger in der Monte Rosa


Oberhalb der Mantovahütte bietet das Plateau die grösste Viertausender-Ansammlung,

alle einfach erreichbar. Übernachtung in der Cabana Regina Margherita 4554 m,
der höchsten Hütte der Alpen.

Programm

  1. Tag: Alagna – Mantovahütte 3498 m
  2. Tag: Balmhorn 4167 m – Vinzenzpyramide 4215 m
  3. Tag: Corno Nero 4321 m –Ludwigshöhe 4341 m
  4. Tag: Parrotspitze 4432 m – Signalkuppe 4554 m
  5. Tag: Zumsteinspitze 4563 m, Alagna

Unsere Leistungen

  • 4 Nächte Hütte im Massenlager
  • 4 x Halbpension
  • Transport Bus ab Brig
  • Bergführer

Übersicht



Daten
03. – 07.07.2023
24. – 28.07.2023
21.  – 25.08.2023
04. – 08.09.2023

Oder nach Vereinbarung sowie Ausschreibung auf der Homepage.

Anforderungen


Kondition: mittel
Technik: leicht

Schwierigkeitsbewertung

Teilnehmerzahl und Preis
Durchführung ab 3 – 4 Personen pro Bergführer,
CHF 1250.– pro Person

Ausrüstungsliste Sommer

Mietpreise Materialmiete (DOCX)


03. – 07.07.2023
Gipfelparade für Einsteiger in der Monte Rosa


24. – 28.07.2023
Gipfelparade für Einsteiger in der Monte Rosa


21. – 25.08.2023
Gipfelparade für Einsteiger in der Monte Rosa


04. – 08.09.2023
Gipfelparade für Einsteiger in der Monte Rosa



Privattour mit Wunschdatum
Gipfelparade für Einsteiger in der Monte Rosa

Barre des Ecrins & Mont Pelvoux

Barre des Ecrins & Mont Pelvoux


Rassige Hochtouren im «Filetstück der Alpen». Barre des Ecrins, südlichster Viertausender.
Mont Pelvoux und Barre des Ecrins, die beiden «Monarchen» des Dauphiné-Gebiets. Allefroide,
eines der am schönsten gelegenen Bergdörfer des Alpenkamms.

Programm

  1. Tag: Treffpunkt nach Absprache in Ailefroide. Anreise über Turin und Briancon.
    Gemeinsamer Aufstieg zur Pelvoux-Hütte 2704 m. Langer Hüttenanstieg.
    Aufstieg 1200 m. Marschzeit 4 Std.
  2. Tag: Mont Pelvoux 3946 m – Ailefroide. Das Pelvouxmassiv ist ein Gebirgsstock mit zwölf
    Gipfeln und zwei Hauptgipfeln. Über Rochers Rouge und den Pelvouxgletscher zum Gipfel.
    Langer Abstieg nach Ailefroide. Aufstieg 1240 m. Abstieg 2440 m. Marschzeit 8 – 9 Std.
  3. Tag: Ecrins-Hütte 3170 m. Auffahrt zum Refuge Cézanne 1874 m. Serpentinenweg zur
    Glacier-Blanc-Hütte 2550 m. Gletscheraufstieg zum hochgelegenen Refuge des Ecrins.
    Aufstieg 1300 m. Marschzeit 4 – 5 Std.
  4. Tag: Barre des Ecrins 4101 m – Ailefroide. Südlichster und westlichster Viertausender der
    Alpen und höchster Gipfel der Dauphiné. Zuerst flach über den Blancgletscher, steiler
    zum Westgrat, der bis zum Gipfel zieht. Langer Abstieg. Aufstieg 930 m. Aufstieg 2230 m.
    Marschzeit 8 Std.
  5. Tag: Aigle-Hütte 3450 m. Fahrt nach Villar d’Arène. Der Hüttenanstieg ist ein landschaftlich
    prachtvolles Unternehmen. Aufstieg 1800 m. Marschzeit 6 Std.
  6. Tag: Meije-Orientale 3890 m – Villar d’Arène. Das Meije-Massiv zählt zu den berühmtesten
    Alpenregionen. Die Besteigung des Ostgipfels über den Firnanstieg ist eine grosse
    alpine Tour. Der lange Abstieg beendet die grossartige Hochtourenwoche.
    Heimreise am späten Nachmittag. Aufstieg 440 m. Abstieg 2240 m. Marschzeit 8 Std.

Unsere Leistungen

  • 5 Nächte Hütte im Massenlager/Pension-Hotel
  • 5 x Halbpension
  • Bergführer
  • Fahrten im Gebiet

Übersicht



Daten
Nach Vereinbarung sowie Ausschreibung nauf der Homepage.

Anforderungen


Kondition: anspruchsvoll
Technik: anspruchsvoll

Schwierigkeitsbewertung

Teilnehmerzahl und Preis
Durchführung 2 Personen pro Bergführer
CHF 1900.– pro Person

Ausrüstungsliste Skitouren (DOCX)

Mietpreise Materialmiete (DOCX)



Privattour mit Wunschdatum
Barre des Ecrins & Mont Pelvoux



Gran Paradiso 4061m – Mont Blanc 4807m

Gran Paradiso 4061m – Mont Blanc 4807m


Der Gran Paradiso liegt im wunderschönen italienischen Nationalpark, der vom italienischen
König Vittorio Emmanuele gegründet wurde. Den Mont Blanc besteigen wir über eine seiner
schönsten Routen von der Südseite aus. Ohne Bahnen und Lifte, abseits der Menschen-
schlangen und überfüllten Hütten und vorallem abseits von Steinschlag gefährdeten
Flanken erklimmen wir den Mont Blanc über die Aiguilles Grises. Als Abstieg wählen wir
je nach Verhältnissen die Überschreitung der Aiguille du Midi oder unsere Aufstiegsroute.

Programm

  1. Tag: Anreise über den Grossen St. Bernhard ins Val Savarenche und Aufstieg zum
    Rif. Vittorio Emmanuele 2730 m.
  2. Tag: Als erster Höhepunkt: technisch leichte Aufstieg zum Gran Paradiso 4026 m.
  3. Tag: Abstieg hinunter ins Tal und Überfahrt mit Auto oder Taxi/Bus nach Courmayeur
    und Aufstieg durch sonnige Val Veni zur traumhaft gelegenen Gonella-Hütte.
  4. Tag: Besteigung des Mont Blanc 4807 m mit Überschreitung zur Aiguilles du Midi. Diese
    Route gehört mit Sicherheit zum Schönsten, was die Alpen zu bieten haben. Talfahrt
    mit Bahn, anschliessend retour nach Courmayeur. Unterkunft im Hotel.
  5. Tag: Reservetag und Heimreise

Unsere Leistungen
3 Nächte Hütte im Massenlager,
1 Nacht Pension/Hotel im Doppelzimmer,
4 x Halbpension
Bergführer

Übersicht



Daten
Nach Vereinbarung sowie Ausschreibung nauf der Homepage.

Anforderungen


Kondition: anspruchsvoll
Technik: anspruchsvoll

Schwierigkeitsbewertung

Teilnehmerzahl und Preis
Durchführung ab 2 Personen pro Bergführer
CHF 1700.– pro Person

Ausrüstungsliste Skitouren (DOCX)

Mietpreise Materialmiete (DOCX)



Privattour mit Wunschdatum
Gran Paradiso 4061m – Mont Blanc 4807m